5. Landshuter Bildungsforum: G8/G9 - Baustelle Gymnasium / Was brauchen wir wirklich?

Allgemein


Herbert Lohmeyer, stv. AfB-Landesvorsitzender

5. Landshuter Bildungsforum: G8/G9 - Baustelle Gymnasium / Was brauchen wir wirklich?

Donnerstag, 06.11.2014, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr. Ort: Hotel- Restaurant "Weihenstephaner Stuben", Nikolastr. 51, 84034 Landshut

 

 
G8 / G9 ? Baustelle Gymnasium, was brauchen wir wirklich??
Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) lädt zum 5. Landshuter Bildungsforum
 
Die "Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB)" im SPD- Unterbezirk Landshut lädt alle interessierten Schüler, Eltern, Lehrer und alle BürgerInnen für Donnerstag, 6. November 2014 im 19:30 Uhr in die Weihenstephaner Stuben, Nikolastr. 51 in Landshut zum ihrem 5. Landshuter Bildungsforum ein. Das Thema "G8/G9 - Baustelle Gymnasium / Was brauchen wir wirklich" diskutieren
 
Martin Güll, MdL und Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayerischen Landstag und

 

Dr. Fritz Schäffer, Abteilungsleiter Schul- und Bildungspolitik im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinne- Verband e. V. (BLLV)
 
zusammen mit dem Publikum.

 

Moderation: Herbert Lohmeyer, stv. Landesvorsitzender der "Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB)" in Bayern.

 

Dabei wollen wir viele offenen Fragen zur "Mittelstufe plus" diskutieren:
Mittelstufe plus - kann das flächendeckend gehen? Entsteht damit nicht ein Zwei- Klassen- Gymnasium? Wie soll das gerecht funktionieren, wenn Schüler der Mittelstufe plus erst nach der 11. Klasse die Mittlere Reife erhalten, wobei Schüler im G8, an Real- und Wirtschaftsschulen oder des M- Zweiges diese nach der 10. Klasse erlangen. Machen SchülerInnen, die von der Mittelstufe plus mit Mittlerer Reife an die FOS wechseln nun erst nach 14 Jahren Abitur?

 

Es bleiben also weiterhin viele Fragen offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist selbstverständlich frei.
 
 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 688979 -

WebsoziInfo-News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:688980
Heute:14
Online:2
 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis